Spaziergang mit den Ziegen



Moses


Moses, unser alter Herr wurde 2007 in Plattling geboren.

Da der damalige Besitzer es nicht über´s Herz brachte, ihn zu schlachten, weil er sehr handzahm war, fragte er uns, ob wir ihn nicht haben wollen. Wir konnten wieder mal nicht "nein" sagen.

Nun ja, bei uns war er bis zur Kastration ebenfalls handzahm. Durch den Eingriff verlor er das Vertrauen zu uns Menschen. Seit dieser Zeit lässt er sich nicht mehr anfassen.


Fee, Lou, Biene, Caro, Cindy, Timmi, Berti, Mona


Den Rest unserer Schafe bekommen wir beim Umzug unserer Pferde gleich mit. Dadurch dass die Muttertiere wegen der Blauzungen-Impfung zu wenig Milch haben, müssen die Lämmchen mit der Flasche zugefüttert werden. Der Besitzer kann das aber nicht machen, weil er zur Arbeit muss. Also schenkt er sie uns alle.


Lugge

Besitzerin: Ingrid Groß


geboren im Frühjahr 2016.

Lugge ist ein "ausrangierter" Bock, den eine liebe Freundin davor bewahrt hat, als Salami zu enden.

Er ist sehr menschenbezogen, liebt lange Spaziergänge und Leckereien


Tammi und Tessa


Tammi, die wir als Tom freikaufen und Tessa wurden ca. Oktober 2017 geboren.

Leider verlor Tessa viel zu früh im Alter von 2 Monaten ihre Mama.

Sie sind ebenso wie Vroni in dem viel zu kleinen, dunklen Stall gehalten worden. Die Umstände waren untragbar. Deshalb fuhren wir einen Tag, nachdem wir Vroni holten erneut hin und nahmen die beiden mit

Ein unschlagbares Team

Sogar beim Fressen sind sie sich einig


Die Ziegenbabys sind da


Vroni hat ihre Drillinge ohne Komplikationen und ohne fremde Hilfe zur Welt gebracht. Alle drei sind gesund und munter.


Seppi

Besitzerin: Ingrid Groß


wurde am 20.03.2019 in Frohnreut bei Greising geboren.

Seiner Schönheit und seinem lieben Wesen ist es zu verdanken, dass er nicht zu Salami verarbeitet wird, sondern von einer sehr lieben Frau, der auch bereits Lugge gehört, freigekauft wird.

Seit 1.6.19 darf er bei uns leben.


Viktor aus Zenting


Viktor bekamen wir von einer Freundin. Deren Zwergziegen benahmen sich gegenüber Viktor genauso, wie es das Wort bereits sagt - so richtig zickig...

Sie mobbten ihn, wo und wie sie nur konnten. Seine Verzweiflung darüber trieb Viktor immer wieder dazu, den Zaun in die vermeintliche Freiheit nieder zu reissen. Dass das der Besitzerin ziemlich auf die Nerven ging, kann jeder nachvollziehen, der schon mal Ziegen einfangen musste. Außerdem tat Viktor ihr unendlich leid, dass er es so schwer mit den Zwergen hat, da er sehr verschmust und menschenbezogen ist. Schweren Herzens überließ sie ihn uns.

Lugge, der absolute Boss in unserem Stall nahm sich des Kleinen sofort an. Er beschmuste und beschützte ihn, wo er nur konnte. Auch alle anderen Ziegen und Schafe mögen Viktor sehr gerne. Nun hat er endlich seine Ruhe und sein endgültiges Zuhause gefunden, wo er einfach nur glücklich sein darf und geliebt wird.


Willi



Schleiferl