Soraya

Mufflon-Kamerun-Mix

 

Dieses Tierchen bekommt man nicht alle Tage zu sehen. Soraya ist ein wild geborenes Mufflon-Mix-Baby  Es kam wahrscheinlich ca. 1.4.22 auf die Welt.

Ein Spaziergänger fand die Kleine (nur 2 Tage alt) angeblich von der Mutter verlassen in einem Wald bei Schützing. Er wartete 3 Stunden in einiger Entfernung darauf, dass die Mutter zurück kommt. Leider Fehlanzeige. Da es an diesem Tag sehr stark regnete und die Kleine bereits fürchterlich zitterte, rief er Gott und die Welt an, um zu wissen, was er denn tun soll. Endlich, nach vielen Telefonaten bekam er die Antwort von meinem Falkner Hugo Schafnitzel - er soll mich anrufen.

Ich sagte ihm, dass er das Baby sofort in Handtücher packen und es umgehend zu mir bringen soll. Gesagt, getan. Kurze Zeit später hielt ich das vollkommen erschöpfte, total abgemagerte und unterkühlte Tier in meinen Armen. Noch eine Stunde, dann wäre es zu spät gewesen. Anscheinend hat die Mutter es nur kurz gesäugt. Dass es überlebte, grenzt an ein Wunder. Langsam begann ich mit warmen Tee und später Biestmilch, Soraya aufzupäppeln. Die ganze Nacht hindurch bleibe ich bei ihr.  1 Tag später springt sie zwischen meinen Beinen vergnügt im Gehege rum. Sie ist ein kleiner Wirbelwind.


Lou, Biene, Caro, Timmi, Mona und Berti

 

Den Rest unserer Schafe bekommen wir beim Umzug unserer Pferde gleich mit. Dadurch dass die Muttertiere wegen der Blauzungen-Impfung zu wenig Milch haben, müssen die Lämmchen mit der Flasche zugefüttert werden. Der Besitzer kann das aber nicht machen, weil er zur Arbeit muss. Also schenkt er sie uns alle.


Lugge

Besitzerin: Ingrid Groß

 

geboren im Frühjahr 2016.

Lugge ist ein "ausrangierter" Bock, den eine liebe Freundin davor bewahrt hat, als Salami zu enden.

Er ist sehr menschenbezogen, liebt lange Spaziergänge und Leckereien.


Seppe

Besitzerin: Ingrid Groß

 

wurde am 20.03.2019 in Frohnreut bei Greising geboren.

Seiner Schönheit und seinem lieben Wesen ist es zu verdanken, dass er nicht zu Salami verarbeitet wird, sondern von einer sehr lieben Frau, der auch bereits Lugge gehört, freigekauft wird.

Seit 1.6.19 darf er bei uns leben.


Tammi

 

die wir als Tom freikaufen und Tessa wurden ca. Oktober 2017 geboren.

Sie sind ebenso wie Vroni in dem viel zu kleinen, dunklen Stall gehalten worden. Die Umstände waren untragbar. Deshalb fuhren wir einen Tag, nachdem wir Vroni holten erneut hin und nahmen die beiden mit.


Tessa

 

Leider verlor Tessa viel zu früh im Alter von 2 Monaten ihre Mama.

Sie ist die Halbschwester von Tammi. Da der Vorbesitzer die Tiere nicht mit Samthandschuhen anfasste, nahmen wir auch sie mit. Sie ist ein richtiger Sonnenschein.

 


Willi

 

wird am 5. April 2018 bei uns von  Vroni geboren.

 

Er ist die Seele der Ziegenbande. Nie müde, alle und jeden mit seiner großen Liebe zu überschütten. Er und seine Schwester Schleiferl bleiben bei bis zu ihrem Ende bei uns.


Schleiferl

 

ist die Schwester von Willi und zu jeder Schandtat aufgelegt. Kinder schubsen ist ihr liebstes Hobby.


Schneeweißchen, Carla, Moni

 

Von der Tierschutzorgansation Animal Spirit übernahmen wir 4 Kamerunschafe. Sie mussten zusehen, wie ihre Artgenossen geschlachtet wurden. Ein beherzter Nachbar des Tierhalters kaufte sie kurzerhand frei.

 

Leider war die kleine braune Lieserl (ganz rechts im Bild) sehr stark lungenkrank und verstarb am 02.12.2020

 


Sir Henry, Eboni und Ivory

 

kamen aus Rosenheim zu uns. Sie wurden von einer netten Dame vor dem Schlachter gerettet. Zu uns kamen sie, weil die Frau, bei denen sie untergestellt waren leider durch das Hochwasser bedingt keinen Platz für die drei mehr hatte. Deshalb nahmen wir sie auf. Sir Henry ist ein kastrierter, waschechter Suffolk-Bock, Ivory ein Bergschaf und Eboni ein Bergschaf-Mischling